Entfernung über GPS
ab PLZ

Das Ereignis

So nah am Leben

Frankreich in den 1960er Jahren. Anne ist gerade Anfang zwanzig, eine begabte Studentin, die darauf hinarbeitet, einmal Lehrerin zu werden. Aber dann wird sie unerwartet schwanger und sämtliche Türen, die ihr gerade noch offenstanden, schließen sich.

Mehr

Anne weiß, was sie will. Ein Kind ist es nicht. Und genau das ist ihr Problem. Sie ist gerade Anfang zwanzig, eine begabte Studentin, die darauf hinarbeitet, einmal Lehrerin zu werden. Vielleicht sogar mehr. Aber dann wird sie unerwartet schwanger und sämtliche Türen, die ihr gerade noch offenstanden, schließen sich. Denn der Schauplatz von DAS EREIGNIS ist Frankreich zu Beginn der Sechzigerjahre, als Schwangerschaftsabbrüche auch dort noch illegal sind. Dem Arzt, der die Diagnose stellt, tut es leid. Aufrichtig. Er weiß, was jetzt auf die junge Frau zukommt. Nur helfen kann er ihr nicht, wenn er sich nicht selbst strafbar machen will. In den Wochen danach, in denen wir Anne auf Schritt und Tritt begleiten, kämpft sie trotz der Risiken mit sämtlichen nur erdenklichen Mitteln. Gegen ihr Schicksal. Gegen das System. Gegen sich selbst. Die Schauspielerin Anamaria Vartolomei gibt ihr die nötige Ausdauer, zwei große Augen voller Angst und einen eisernen Willen, der Staunen lässt. Doch die Zeit wird knapp. In den fast quadratischen Bildern, gedreht im gestauchten 4:3-Format, engt sich Annes Bewegungsspielraum zunehmend ein. Ihre Optionen schwinden, nur die Not wird immer größer. Ihr Körper wächst. Die Einsamkeit auch. DAS EREIGNIS, basierend auf dem gleichnamigen Buch von Annie Ernaux, ist ein fast unmerklich bestürzendes Werk, das seine Wucht einerseits aus der persönlichen Erfahrung der Schriftstellerin gewinnt und andererseits von der Feinheit der Inszenierung profitiert, mit der die französische Regisseurin und Drehbuchautorin Audrey Diwan sich der Vorlage angenommen hat. Auch Diwan hat ihre eigenen Erfahrungen mit dem Thema gemacht und sorgt nun dafür, dass im Film jeder Schritt, jeder Atemzug, jede Emotion ihrer Protagonistin erfahrbar wird. Ob frontal, von der Seite oder im Nacken, die Kamera von Laurent Tangy hat Anne stets im Visier. Und so wie Anne scheut auch sie nicht zurück, wenn es brenzlig wird oder weh tun. Erst recht dann nicht. DAS EREIGNIS ist ein Film, der so nah am Leben ist, wie es das Kino nur sein kann. Mit jeder Einstellung, jedem Bild. In jedem noch so flüchtigen Augenblick.

Pamela Jahn

Details

Originaltitel: L'événement
Frankreich 2021, 100 min
Genre: Drama
Regie: Audrey Diwan
Drehbuch: Marcia Romano, Audrey Diwan
Kamera: Laurent Tangy
Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine
Verleih: STUDIOCANAL
Darsteller: Anamaria Vartolomei, Kacey Mottet Klein, Luàna Bajrami, Louise Orry-Diquero, Pio Marmaï, Sandrine Bonnaire, Anna Mouglalis, Fabrizio Rongione
Kinostart: 31.03.2022

Interview
Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Das Ereignis

(L'événement) | Frankreich 2021 | Drama | R: Audrey Diwan | Interview

Frankreich in den 1960er Jahren. Anne ist gerade Anfang zwanzig, eine begabte Studentin, die darauf hinarbeitet, einmal Lehrerin zu werden. Aber dann wird sie unerwartet schwanger und sämtliche Türen, die ihr gerade noch offenstanden, schließen sich.

Vorführungen

b-ware! ladenkino

30.05. – Mo

TicketsTickets kaufen OmeU13:10

Bali Kino

26.05. – Do

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/811 46 78 18:00

27.05. – Fr

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/811 46 78 18:00

28.05. – Sa

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/811 46 78 18:00

29.05. – So

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/811 46 78 18:00

Delphi LUX

26.05. – Do

OmU13:40

28.05. – Sa

OmU13:40

29.05. – So

OmU11:40

30.05. – Mo

OmU13:40

01.06. – Mi

OmU13:40

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.