Entfernung über GPS
ab PLZ

Cop Secret

Superbullen

COP SECRET ist eine knallharte Polizeikomödie, die alles, was es an Action- und Buddyfilmen gibt, auf die Schippe nimmt.

Mehr

Wenn die Kamera über die Großstadt an der Küste fliegt, sieht es fast aus wie Amerika. Wenn dann ein Gebäude explodiert, eine wilde Jagd zwischen Motorradfahrerin und Cop im Sportwagen in schnellen Schnitten gezeigt wird, dann sieht es eindeutig ganz genau aus wie Amerika. Es ist aber Reykjavik. Und wer mit isländischen Komödien bisher lakonischen Humor mit depressiver Tendenz um absonderliche Eigenbrötler in Zusammenhang gebracht hat, wird in COP SECRET eines Besseren belehrt: Der Film ist eine knallharte Polizeikomödie, die alles, was es an Action- und Buddyfilmen gibt, auf die Schippe nimmt.
Bússi ist der Supercop von Reykjavik, und er hat nur ein Problem: Hörður aus dem benachbarten Vorort Laugardalur ist ebenfalls Supercop, und daher natürlicherweise Konkurrent. Wo Bússi den supermännlichen Proll-Bullen gibt, hat Hörður einen Top-Körper, ist reich, spricht fließend 15 Sprachen (außer Dänisch, aus Prinzip) und bezeichnet sich sehr fashionable als pansexuell. Das Schicksal – beziehungsweise die Bankeinbruchserie der letzten Zeit – zwingt die beiden zur Zusammenarbeit, und neben dem Rätsel um Überfälle, bei denen nichts gestohlen wird, und neben der Aufregung um das Fußballspiel gegen England am Samstag, und neben der psychopathischen Brutalität des Oberschurken Rikki verwirrt Bússi mehr und mehr seine zunehmende Neigung zu Hörður.
Regisseur Hannes Þór Halldórsson setzt einerseits auf Action, andererseits auf szenische Gags, vor allem aber auf strukturelle Parodie: Nicht zuletzt das allmähliche Eingeständnis der eigenen Homosexualität von Bússi wirkt nicht als aufgesetzte Verstärkung des Buddy-Klischees, sondern als Auseinandersetzung mit den Männlichkeitsmythen des Hollywoodkinos – ebenso wie die Tatsache, dass das WM-Qualifikationsspiel, auf das ganz Island hinfiebert, Frauenfußball betrifft.

Harald Mühlbeyer

Details
Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.