Entfernung über GPS
ab PLZ

Cloudy Mountain

...und RUMMS!

Ähnlich wie der indische Actionkracher RRR ist CLOUDY MOUNTAIN nationalistisches, aber sehr unterhaltsames Action-Entertainment.

Mehr

CLOUDY MOUNTAIN ist ein chinesischer Propagandafilm, im selben Sinne, wie Hollywood-Actionfilme (und oft genug auch Familiendramen) US-Propagandafilme sind. Der unmittelbare ideologische Zweck ist das Gedenken an die Pioniere, die den gewaltigen technologischen Fortschritt der chinesischen Gesellschaft bewerkstelligt haben: eine Beschwörung des patriotischen Geistes. Immerhin ist die Verklärung hier pazifistisch und auf Eisenbahnarbeiter gerichtet. In US-Produktionen gab es das zuletzt in Cecil B. DeMilles UNION PACIFIC (1938). Die Pionier-Verklärung geschieht dort allerdings auf Kosten der kolonialisierten Bewohner des Landes, durch das die Bahn gebaut wird.
CLOUDY MOUNTAIN ist aber auch ein exzellenter Actionfilm, trotz der gelegentlich allzu offensichtlichen CGI-Tricks. Es geht um einen Erdrutsch bei einem Tunnelbau, und der Film lässt sich bis zur ersten Katastrophe, die wesentlich größere ankündigt, keine fünf Minuten Zeit. Ein kurzer Dialog, ein Typ ist Messtechniker, seine Freundin auch, der Vater soll zu Besuch kommen, Andeutung eines Generationenkonflikts, die Chefin drängt aufs Tempo und RUMMS. Schnitt und Kameraführung sind so virtuos, dass selbst eine Kamerafahrt an einem ankommenden Bus entlang zu einer schwindelerregenden Bewegungschoreografie wird. Die psychologischen Konflikte sind minimal, gottseidank gibt es kein Typendrama, wie in klassischen Katastrophenfilmen in der Tradition von THE POSEIDON ADVENTURE (1972). Alle verhalten sich weitestgehend vernünftig und tun, was sie können, um das Schlimmste zu verhindern, aber das ist schwierig genug. Ein Wassereinbruch im Tunnel ist nur der Anfang. Um die Zerstörung einer Stadt durch die Erdmassen zu verhindern, müssen Höhlen durchkrochen, Berge erklommen und gesprengt werden, in strömendem Regen. Ähnlich wie der indische Actionkracher RRR ist CLOUDY MOUNTAIN nationalistisches, aber perfektes Entertainment.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: Feng Bao
China 2021, 114 min
Genre: Drama
Regie: Li Jun
Drehbuch: Sha Song, Li Jun
Kamera: Xiaoshi Zhao
Verleih: Plaion Pictures
Darsteller: Yilong Zhu, Huang Zhi-zhong, Shu Chen
Kinostart: 01.12.2022

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.