Entfernung über GPS
ab PLZ

Cairo Jazzman

Wie kann man in einem muslimisch geprägten Land immer wieder ein großes Jazz-Festival auf die Beine stellen? Neben Ausschnitten des Festivals besticht der Film durch die unaufgeregte Schilderung eines Kampfes für Liberalität und Offenheit.

Mehr

Der Film erzählt die Geschichte des Cairo Jazz Festival und seines Gründers Amr Salah. Das nicht gewinnorientierte Festival hat sich mit begrenzten Finanzierungsmitteln zu einer einzigartigen Plattform entwickelt, auf der lokale und internationale Musiker zusammenkommen, die in ihrer Liebe zum Jazz und ihrem Wunsch, ihn zu teilen, zu kultivieren und an die kommende Generation weiterzugeben.

Details

Deutschland/Ägypten 2017, 82 min
Sprache: Englisch, Arabisch, Deutsch
Genre: Dokumentarfilm, Musikfilm
Regie: Atef Ben Bouzid
Drehbuch: Atef Ben Bouzid
Kamera: Francesca Araiza Andrade
Schnitt: Sebastian Leitner
Musik: Tim Hendrik Haase, Adam Lukas
Verleih: Filmdisposition Wessel
Kinostart: 07.11.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.