Entfernung über GPS
ab PLZ

Bruder Schwester Herz

Westernromantik

Franz fühlt sich wohl auf dem Land und auf dem Hof des Vaters, seine Schwester Lilly sehnt sich fort und beginnt eine Affäre.

Mehr

Ein idyllisches Leben im Einklang mit der Natur. Saftig grüne Wiesen unter der Sommersonne, die Rinder grasen friedlich auf der weiten Ebene und im Gegenlicht reiten Franz (Sebastian Fräsdorf) und seine Schwester Lilly (Karin Hanczewski) unbeschwert durch das Gras. Sie haben den Hof und die Rinderzucht von ihrem Vater übernommen, der nach einem Unfall nicht mehr laufen kann. Jetzt kümmern sie sich um den friedlichen Alten und führen ein glückliches Leben in trauter Dreisamkeit. Doch die finanziellen Nöte werden zunehmend zur Last. Die Scheune müsste längst mal überholt werden. Die dörfliche Idylle ist geprägt vom Stillstand. Darin fühlt sich Franz wohl, Lilly verspürt den Drang nach Freiheit. Sie bändelt mit dem Sänger Chris (Godehard Giese) an und reißt aus. Für Franz bricht eine Welt zusammen. Halt findet er bei der Mitarbeiterin auf dem Hof, Sophie (Jenny Schily).

Bereits in seinem behutsam erzählten Debüt IM SOMMER WOHNT ER UNTEN stellte Regisseur und Autor Tom Sommerlatte ein ungleiches Bruderpaar in den Mittelpunkt der Handlung. In BRUDER SCHWESTER HERZ ist das Gefüge ein wenig anders. Karin Hanczewski und Sebastian Fräsdorf machen die Harmonie zwischen den Geschwistern spürbar. Die Momente zwischen ihnen sind die stärksten in Sommerlattes Film. Doch die Handlung wirkt schematisch, die zahlreichen Westernmotive aufgesetzt und so richtig versteht man nicht, was Lilly an Chris jenseits des Klischees von einem wilden, freien Musikerdasein findet. Überdeutlich kommt hier die Liebe des Autors zum Genre zum Tragen. Der Indianer Chris inmitten von Cowboys, der Saloon mit den zwielichtigen Gestalten, der Showdown zwischen den Cowgirls – all das ist ebenso wie der leinwandfüllend in Szene gesetzte Ritt durch die brandenburgische Provinz sehr offensichtlich zusammengefügt.

Lars Tunçay

Details

Deutschland 2019, 105 min
Genre: Drama
Regie: Tom Sommerlatte
Drehbuch: Tom Sommerlatte
Kamera: Willi Böhm
Schnitt: Anna Kappelmann
Musik: Nils Bergholz
Verleih: Kinostar
Darsteller: Sebastian Fräsdorf, Karin Hanczewski, Wolfgang Packhäuser, Jenny Schily, Godehard Giese
FSK: 6
Kinostart: 10.10.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Bruder Schwester Herz

Deutschland 2019 | Drama | R: Tom Sommerlatte | FSK: 6

Franz fühlt sich wohl auf dem Land und auf dem Hof des Vaters, seine Schwester Lilly sehnt sich fort und beginnt eine Affäre.

Vorführungen

Moviemento

HEUTE

18:00

21.10. – Mo

18:45

22.10. – Di

17:00

Sputnik Kino am Südstern

22.10. – Di

TicketsTickets kaufen 17:00

23.10. – Mi

TicketsTickets kaufen 17:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.