Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Balagan

Dokumentarfilm über drei Schauspieler des israelischen Theaterzentrums Akko, Vertreter einer jungen Generation, die immer noch unter dem (Ein-)Druck der nationalsozialistischen Massenmorde leidet.

Mehr

BALAGAN ist der hebräische Ausdruck für das Chaos im Kopf und Bauch und der Titel des vielbeachteten Dokumentarfilms von Andres Veiel über drei israelische Schauspieler: Khaled ist Palästinenser, dessen Familie seit acht Generationen in Israel lebt, Mad, Jüdin, deren Vater beinahe im Vernichtungslager Sobibor umgekommen wäre, und Moni, Kind irakischer Juden - und selbst streng gläubig. Sie haben aus ihren Erfahrungen ein fünfstündiges Theaterstück entwickelt.

Details

D 1993, 90 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Andres Veiel
Drehbuch: Andres Veiel, David Maayan
Verleih: ARSENAL FILMVERLEIH HAMBURG
Darsteller: Madi Samadar Maayan, Kahled Abu Ali, Moni Yosef

IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.