Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 12 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

American Passages

A 2011 | Dokumentarfilm | Ruth Beckermann

De itinere hierosolymae – Nach Jerusalem

A 1990 | Dokumentarfilm | Ruth Beckermann

DE ITINERE HIEROSOLYMAE - NACH JERUSALEM begibt sich auf eine Reise von Tel Aviv nach Jerusalem. Auf den nur 60 Kilometern findet eine Begegnung mit verschiedenen Personen und unterschiedlichen Landschaften statt, werden Impressionen des Alltags gezeigt. Dabei reflektiert der Film die jahrhundertealte Sehnsucht nach Jerusalem und den Traum von einer jüdischen Heimat.

Die Geträumten

Österreich 2016 | Ruth Beckermann

Zwei Schauspieler, ein Raum, drei Zeitphasen einer großen Liebe. Paul Celan und Ingeborg Bachmann verlieben sich im Frühjahr 1948 ineinander, trennen sich nach großen Verletzungen 1951 und stürzen sich 1957 noch einmal in eine kurzzeitige ...

Ein flüchtiger Zug nach dem Orient

A 1999 | Dokumentarfilm | Ruth Beckermann

Auf den Spuren von Kaiserin Elisabeth von Österreich, besser bekannt als "Sisi", einer historischen Ausnahmefigur und einer Frau, die sich durch Reisen der Welt entzog, um in der Masse unterzugehen und damit unfreiwillig einen Mythos begründete: Elisabeth, Superstar im falschen Jahrhundert.

Die Geträumten

A 2016 | Drama | Ruth Beckermann | oA

Musikerin Anja Plaschg und Burgschauspieler Laurence Rupp lesen den Briefwechsel zwischen Paul Celan und Ingeborg Bachmann. Experimentelle, minimalistische Annäherung an den hochemotionalen Kampf zweier Liebender gegen die Wirklichkeit.

homemad(e)

A 2000 | Dokumentarfilm | Ruth Beckermann

Ein Kommentar zu den fremdenfeindlichen Tendenzen in Europa ist Ruth Beckermanns Porträt einer Wiener Gasse und ihrer Bewohner. Zugleich ist der Film ein Plädoyer für kulturelle Vielfalt angesichts einer xenophoben Regierungspolitik.

Jenseits des Krieges

A 1996 | Dokumentarfilm | Ruth Beckermann

Dokumentarfilm, der Besucher der Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944" im Herbst 1995 in Wien beobachtet, ihre Gespräche belauscht und einige zu ihren Erinnerungen befragt.

Die papierene Brücke

A 1987 | Dokumentarfilm | Ruth Beckermann

Eine Reise beginnt, die von Wien in die Bukowina führt, wo Ruth Beckermann den wenigen Mitgliedern der noch existierenden Jüdischen Gemeinden begegnet. Nach Wien zurückgekehrt, tritt sie auf eine amerikanische Fernsehgesellschaft, die für einen Film über Theresienstadt Juden als Statisten sucht, die im Film auch wirklich jüdisch aussehen.

Those Who Go Those Who Stay

Österreich 2013 | Dokumentarfilm | Ruth Beckermann

Es spinnt sich ein filigranes Gewebe von jüdischen Fluchten vor dem Nazismus, die auch Beckermanns Biographie betreffen, über Heimat und Heimatlosigkeit in Israel und Palästina bis in die Gegenwart des Europäischen Grenzregimes. Die Lust an der ...

Waldheims Walzer

Österreich 2018 | Dokumentarfilm | Ruth Beckermann | 6

1986 kandidierte der ehemalige UN-Generalsekretär Kurt Waldheim für das Amt des Bundespräsidenten in Österreich. Die Wahl sollte am 4. Mai stattfinden, Waldheim galt als Favorit, als „Der Mann, dem die Welt vertraut“, wie ÖVP-Wahlplakate ...

Wien retour

A 1983 | Dokumentarfilm | Josef Aichholzer, Ruth Beckermann

WIEN RETOUR blendet zurück in das Wien des Jahres 1924: die junge Republik versucht, die Wirren der Nachkriegsjahre zu überwinden. Im zweiten Bezirk, der Leopoldstadt, leben über 60 000 Juden, die zum großen Teil aus dem Osten der Monarchie in die Hauptstadt gekommen sind. In diesem Jahr kehrt auch die Familie Weintraub nach Wien zurück.

Zorros Bar Mitzvah

A 2006 | Ruth Beckermann

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.