Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 19 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Abgründe der Leidenschaft

Abismos de pasion | MEX 1953 | Drama | Jean-Luis Bunuel

Nach langer Abwesenheit in seine Heimat zurückgekehrt, muß ein Mann feststellen, daß die geliebte Frau inzwischen mit einem reichen Hazienda-Besitzer verheiratet ist. Um den zwar eifersüchtigen, aber liebesunfähigen Mann zu demütigen, heiratet er dessen Schwester.

Belle de jour – Schöne des Tages

Belle de jour | F/I 1966/1967 | Literaturverfilmung, Sozialkritischer Film | Jean-Luis Bunuel | 18

Séverine, eine scheinbar glücklich mit einem Arzt verheiratete Frau aus großbürgerlichem Milieu, leidet insgeheim unter erotischen und masochistischen Zwangsvorstellungen. Schließlich verdingt sie sich stundenweise in einem Edelbordell.

Dieses obskure Objekt der Begierde

Cet obscur objet du desir | F/E 1977 | Satire | Luis Bunuel | 12

Im D-Zug von Sevilla nach Paris erzählt ein älterer Herr, im Selbstgespräch, einer merkwürdig zusammengewürfelten Gesellschaft Mitreisender von seiner unerfüllten Leidenschft zu Conchita, einer jungen Tänzerin.

El Bruto, der Starke

El Bruto | MEX 1952 | Melodram | Luis Bunuel

Ein biederer Schlächter steht einem Kapitalisten gegenüber, der seinen schwächlichen, nachts Zucker naschenden Vater tyrannisiert.

Er (1952)

El | MEX 1952/1953 | Melodram | Luis Bunuel

Francesco, ein wohlangesehener und musterhafter Christ, der aber nicht frei ist von Frustrationen und autoritären Neigungen, wird von einem Eifersuchtskomplex gegen seine viel jüngere Ehefrau verfolgt, dieser Komplex steigert sich bis zum Delirium und zur Paranoia.

Für ihn verkauf' ich mich

Fievre monte a El Pao | F/MEX 1959 | Melodram | Luis Bunuel | 16

Gérard Philipe spielt Ramón Vazquez, einen jungen Idealisten, der als Sekretär für den Gouverneur der Strafkolonie eines lateinamerikanischen Polizeistaats arbeitet. Als dieser von einem Attentäter erschossen wird, wird dessen Witwe Vazquez' Geliebte und er selbst Leiter des Sicherheitsdienstes.

Klassiker des surrealen Films

1995 | Kurzfilm | Rene Clair, Jean-Luis Bunuel, Fred Rodrian

Land ohne Brot

Las Hurdes: Tierra sin pan | E 1933/1936 | Dokumentarfilm | Jean-Luis Bunuel

Luis Buñuels einziger dokumentarischer Filmessay präsentiert eine der entlegensten Gegenden Spaniens als einen einzigen Alptraum aus Elend, Armut und Krankheit. Der Kommentar imitiert in Inhalt und Tonfall einen Kulturfilm.

Die Milchstraße

La voie lactee | F/BRD/I 1969 | Satire | Jean-Luis Bunuel | 16

Zwei Pilger unternehmen eine Wanderung zu dem spanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostela, im Verlauf dieser Wanderung erleben sie Kuriositäten, Mirakel, Halluzinationen, ihnen offenbart sich ein Querschnitt durch die kirchliche Dogmengeschichte.

Nazarin

MEX 1958/1959 | Drama | Luis Bunuel | 16

Nazario ist ein mexikanischer Priester, der die Gebote seines Glaubens ohne Kompromisse zu verwirklichen sucht. Die konsequente Parteinahme für die Erniedrigten führt schon bald zum Zerwürfnis mit den pharisäerhaften Vertretern seiner Kirche, er findet sich in die Position eines Revolutionärs gedrängt, wird zum Outlaw.

Pesthauch des Dschungels

La mort en ce jardin | F/MEX 1956 | Mysterie | Jean-Luis Bunuel | 12

PESTHAUCH DES DSCHUNGELS fügt einer an sich belanglosen Abenteuerhandlung (nach der Rebellion von Diamantenschürfern gegen die Provinzregierung eines fiktiven faschistischen lateinamerikanischen Landes flieht eine Gruppe zufällig zusammengeführter Menschen durch den Urwald) surreale Anthologiestücke hinzu, etwa das Bild der Champs-Elysées, das in eine im Dschungel verbrennende Postkarte übergeht.

Robinson Crusoe (1952/54)

Robinson Crusoe | USA/MEX 1952/1954 | Mysterie | Luis Bunuel | 6

Die Abenteuer des englischen Schiffbrüchigen auf einer einsamen Insel nach dem populären Roman von Daniel Defoe - inszeniert von Luis Buñuel während seiner produktiven mexikanischen Schaffensphase.

Susanna: Tochter des Lasters

Susanna: Carne y demonio | MEX 1951 | Melodram | Jean-Luis Bunuel | 18

Eine aus dem Gefängnis entflohene Prostituierte, die in einer mexikanischen Hazienda angestellt wird verführt nacheinander den Knecht, den Sohn und den Hausherrn. Sie erschüttert damit die patriarchalisch geordnete Welt, die zwar wiederhergestellt wird, in der aber doch gewaltige Risse zurückbleiben.

Tristana

E/I/F 1969 | Drama | Jean-Luis Bunuel | 12

Das Mädchen Tristana willigt, nachdem sie als Folge einer Krankheit ein Bein verloren hat, in die Heirat mit ihrem früheren Vormund (und Geliebten) ein und führt eines Nachts dessen ohnehin bevorstehenden Tod herbei.

Die Vergessenen (1950)

Los Olvidados | MEX 1950 | Drama | Jean-Luis Bunuel | 16

Pedro gerät in den Bann einer von El Jaibo geleiteten Bande krimineller Jugendlicher und wird Zeuge der Ermordung eines Bandenmitglieds. El Jaibo tötet Pedro im Kampf, als dieser ihn öffentlich des Mordes beschuldigt.

Viridiana

E/MEX 1961 | Drama | Luis Bunuel | 18

Eine Novizin richtet auf einem Landgut ein Asyl für Bettler und Arme ein und hält diese zur christlichen Gesinnung an. Im ersten Moment, da sie ihren Schützlingen den Rücken kehrt, kommt es unter diesen zu einer Orgie.

Der Würgeengel

El angel exterminador | E/MEX 1962 | Tragikomödie | Jean-Luis Bunuel | 18

In einer Villa feiert eine Gesellschaft reicher Bürger eine Party, wie von geheimnisvollen Kräften gebannt, vermögen sie mehrere Tage lang den Umkreis der vornehmen Salons nicht mehr zu verlassen. Nervosität, Hysterie und noch schlimmere Auflösungserscheinungen stellen sich ein, die eben noch vornehmen Anwesenden scheinen nur mehr ein Opfer ihrer Triebe.

Das goldene Zeitalter

L'age d'or | F 1930 | Experimentalfilm | Luis Bunuel

Eine "amour fou", die alle gesellschaftlichen Fesseln abgeworfen hat, erregt den Ärger und Widerstand von Kirche und Familie, Armee und Polizei.

Das verbrecherische Leben des Archibaldo de la Cruz

Ensayo de un crimen | MEX 1955 | Drama, Komödie | Luis Bunuel | 16

Erzählt die Geschichte eines kaum erwachsenen Neurotikers, der in seinen Traumfantasien jungen Frauen grausig schöne Morde zuteilt. Doch stets hindern ihn Zwischenfälle an der Ausführung seiner Pläne, schließlich kommen die Schönen auf eine vergleichsweise triviale Art um.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.