Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 26 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Arbeiterfamilie (1969)

Arbeiterfamilie | DDR 1969 | Kurzfilm | Jürgen Böttcher

Barfuß und ohne Hut

DDR 1964 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

In kurzen Gesprächen lässt Böttcher Studenten zu Wort kommen, die in Prerow an der Ostsee campieren. Ernst und nachdenklich reden sie über ihre Träume und Zukunft und bringen ihren eigenwilligen Anspruch an das Leben zum Ausdruck.

Drei von vielen

DDR 1961 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

Erinnere Dich in Liebe und Haß

DDR 1974 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

Im Lohmgrund

DDR 1976 | Dokumentarischer Film | Jürgen Böttcher

In Georgien

DDR 1987 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

Von Mzechta, der alten Hauptstadt, in das pulsierende Tbilissi und zu den Bildern des großen georgischen Malers Niko Pirosmani. Weiter geht es nach Kachetien zu den Schafhirten und später ans Schwarze Meer, zuletzt in den hohen Kaukasus nach Mestia und Uschguli. "In Georgien" ist Böttchers Beitrag zum Kino der Langsamkeit geworden.

Jahrgang 45

DDR 1966/1990 | Drama | Jürgen Böttcher | 6

Das Ehepaar Al in Li lebt im Prenzlauer Berg - und beschließt schon nach wenigen Monaten, sich scheiden zu lassen. Al fühlt sich eingeengt, nimmt Urlaub, bummelt durch Berlin und trifft Fremde und Freunde.

Jahrgang 45 – Restaurierte Fassung

Jahrgang 45 | DDR 1965/2015 | Drama | Jürgen Böttcher

Konzert im Freien

D 2000 | Dokumentarfilm, Experimentalfilm | Jürgen Böttcher

Die Berliner Mauer ist verschwunden, aber an historischer Stelle steht ein Relikt: ein großes Denkmalsprojekt aus der untergegangenen DDR: das 'Marx-Engels-Forum'. Der DEFA-Avantgardist Jürgen Böttcher erarbeitete eine große Collage über Geschichte und Kunst, Raum und Zeit. Die Musiker Günter "Baby" Sommer und Dietmar Diesner führen dabei mit Schlagzeug und Saxophon durch den Film.

Die Küche (1986)

Die Küche | DDR 1986 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

Kurzer Besuch bei Hermann Glöckner

DDR 1984 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

Seit über 70 Jahren arbeitet der 1889 in Dresden geborene Maler und Modell-Konstrukteur Hermann Glöckner an seinem Werk. Der international bekannte Künstler zeichnet mit einer ungebrochenen schöpferischen Kraft. Mit welcher ungeheuren Konzentration der 96jährige die Formen und Linien auf Papier bringt, vermag der Film mit sehr subtiler Einfühlungsgabe festzuhalten.

Martha (1978)

Martha | DDR 1978 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

Dokumentarfilm über eine der "Trümmerfrauen", die unmittelbar nach dem Krieg den Schutt in der zerbombten Hauptstadt Berlin wegräumten.

Die Mauer (1990)

Die Mauer | DDR 1990 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

Eine filmische Meditation über die Zeit gegen Jahresende 1989/90, als die Grenzen zwischen Berlin-Ost und -West bereits geöffnet waren, die Mauer jedoch noch stand.

Ofenbauer

DDR 1962 | Kurzfilm | Jürgen Böttcher

Rangierer

DDR 1984 | Dokumentarfilm, Kurzfilm | Jürgen Böttcher

Rangierer des Güterbahnhofes Dresden-Friedrichstadt werden bei ihrer Arbeit beobachtet.

Der Sekretär (1967)

Der Sekretär | DDR 1967 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

Ein engagierter SED-Parteisekreär im Chemiekombinat Buna wird vorgestellt. Der Aufstieg des ehemaligen Bergarbeiters und Bauers zur leitenden Autorität versinnbildlicht eine typische Parteikarriere.

Sie nannten ihn Spartakus

D 2022 | Jürgen Böttcher

Silvester

DDR 1963 | Dokumentarfilm, Kurzfilm | Jürgen Böttcher

Song International

DDR 1971 | Jürgen Böttcher

Stars (1963)

Stars | DDR 1963 | Kurzfilm | Jürgen Böttcher

Venus nach Giorgione

DDR 1981 | Dokumentarfilm, Kurzfilm | Jürgen Böttcher

La Villette – 200 ostdeutsche Künstler in Paris

La Villette | DDR 1990 | Dokumentarfilm | Gerd Kroske

Wäscherinnen

DDR 1972 | Dokumentarfilm, Kurzfilm | Jürgen Böttcher

Gibt einen Einblick in die Arbeits- und Gedankenwelt junger Textilreinigungsfacharbeiter-Lehrlinge.

Ein Weimarfilm

DDR 1976 | Dokumentarischer Film | Jürgen Böttcher

Wer die Erde liebt

DDR 1973 | Dokumentarfilm | Joachim Hellwig, Uwe Belz, Jürgen Böttcher

"Dieses Dokument stellt die offizielle filmische Feierstunde zu den berühmten "X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten" dar, die im Sommer 1973 in Ost-Berlin stattfanden - ein schönes Beispiel für die Inszenierung ersatzreligiöser Handlungen."

Wir waren in Karl-Marx-Stadt

DDR 1967 | Dokumentarfilm | Jürgen Böttcher

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.