Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 5 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Als Unku Edes Freundin war

DDR 1980 | Geschichte einer Freundschaft | Helmut Dziuba | 6

Der 12jährige Ede lernt ein Zigeunermädchen kennen, das ihn durch seine Schönheit fasziniert. Die Beziehung der Kinder wird auf eine harte Probe gestellt, als Ede erfahren muss, daß Unku Geld gestohlen hat, um ihm zu einem Fahrrad zu verhelfen.

Jan auf der Zille

DDR 1986 | Drama, Literaturverfilmung | Helmut Dziuba | 12

Der 13jährige Sohn eines Kommunisten macht sich während des Hitler-Faschismus auf die Suche nach seinem angeblich wegen Mordes erschossenen Vater und findet ihn schließlich als Helfer politisch Verfolgter.

Mohr und die Raben von London

DDR 1968 | Literaturverfilmung, Sozialkritischer Film | Helmut Dziuba

Während seines Londoner Exils weckt Karl Marx in Proletarier-Kindern, die in 12stündiger Nachtschicht in einer Spinnerei arbeiten müssen, das Gefühl für die Kraft der Solidarität und lehrt einen rebellisch anarchistischen Jungen die Gesetze des Klassenkampfes.

Sabine Kleist, 7 Jahre

DDR 1981 | Jugendfilm | Helmut Dziuba

Diesen Verlust verkraftet Sabine nicht. Ihre Erzieherin Edith, Mutter- und Vaterersatz, wird künftig nicht mehr da sein. Sabine läuft aus dem Heim, irrt durch Berlin, erlebt nur Kummer.

Verbotene Liebe (1990)

Verbotene Liebe | DDR 1990 | Liebesfilm, Literaturverfilmung | Helmut Dziuba

Georg und Barbara sind als Nachbarskinder zweier miteinander verfeindeter Elternhäuser aufgewachsen. Schon sehr früh wird Barbara klar, dass sie den fünf Jahre älteren Georg liebt. Und trotz der Feindschaft der Eltern und wider besseren Wissens um die rechtlichen Bestimmungen erwidert Georg diese Liebe. Als die heimliche Beziehung entdeckt wird, erstatten die Eltern der Dreizehnjährigen Anzeige.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.