Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 18 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

30. Januar 1945 (Kolberg)

D 1943/1945 | Drama | Veit Harlan | 16

Von Goebbels in Auftrag gegebener Durchhaltefilm, in dem der Widerstand der Kolberger Bürger gegen Napoleons Truppen in den Jahren 1806/07 geschildert wird.

Der Andere (1930)

Der Andere | D 1930 | Psychothriller | Robert Wiene | 12

In seinem Amt als Staatsanwalt ist Herr Hallers als unbarmherziger Vertreter des Gesetzes bekannt und gefürchtet. Was indes niemand weiß, nicht einmal Haller selbst: er leidet an einer Bewusstseinsspaltung. Des Nachts schleicht er wie ein Verbrecher verkleidet in die übelsten Spelunken, wo man ihn als den "Freiherrn" kennt.

Andreas Schlüter

D 1942 | Biografie | Herbert Maisch | 12

Ufa-Biografie von Herbert Maisch mit Heinrich George, Olga Tschechowa und Theodor Loos

Ball im Metropol

D 1937 | Frank Wisbar

Berlin Alexanderplatz (1931)

Berlin Alexanderplatz | D 1931 | Drama | Phil Jutzi | 12

Imposante Verfilmung des berühmten Romans von Alfred Döblin. Die Geschichte des Franz Biberkopf, der ohne Perspektive, ohne Ziele, ohne Arbeit durch das Berlin der Jahre 1928/29 taumelt.

Hitlerjunge Quex

D 1933 | Drama | Hans Steinhoff

NS-Propagandafilm über einen Jungen aus kommunistischem Elternhaus, der in die HJ eintritt.

Hochzeit auf Bärenhof

D 1942 | Komödie, Liebesfilm | Carl Froelich | 12

1895 lernen sich auf einem Fest der Ulanen Roswitha von Krakow und Lothar von Pütz kennen, deren Väter gegeneinander prozessieren. Sie verlieben sich, doch auch nach dem Tod des alten Pütz gelingt es nicht, den Prozess aus der Welt zu schaffen.

Jud Süß

D 1939 | Propaganda | Veit Harlan | 16

Württemberg, 18. Jahrhundert: Geldagent Jud Süß Oppenheimer wuchert, schachert, intrigiert am Hofe des Herzogs. Kristina Söderbaum wird geschändet und in den Freitod getrieben. Regisseur Veit Harlan weckt mit ästhetischer Raffinesse antijüdische Gefühle.

Metropolis (1925/26)

Metropolis | D 1925/1926 | Science-Fiction | Fritz Lang | 16

In Fritz Langs Meisterwerk METROPOLIS ist die gigantische Zukunftsstadt unterteilt: oberirdisch leben die Herrscher des Molochs, und unter der Erde arbeiten die als Sklaven gehaltenen Massen. Als der Sohn des Industriemagnaten, beeinflusst von der Arbeiterin Maria, heimlich gegen die tyrannische Herrschaft seines Vaters opponiert und Sympathie für die Arbeiter zeigt, lässt dieser einen Roboter in Gestalt Marias bauen. Dieser soll die Massen aufwiegeln und damit einen Vorwand für deren endgültige Niederwerfung liefern.

Metropolis (1925/26/2010) – Restaurierte Fassung

Metropolis | D 1925 | Science-Fiction | Fritz Lang | 6

Eine Zukunftsstadt ist in zwei Hälften geteilt. Unten im ewigen Dunkel leben die Arbeiter. Sie bedienen die Maschinen, die den Bewohnern der Oberstadt ein Luxusleben erlauben. Da erscheint das Mädchen Maria und verkündet das Evangelium der Liebe.

Das Mädchen Juanita

D 1944/1945 | Komödie | Wolfgang Staudte | 16

Ein Bremer Konsul schlägt der erbschleicherischen Verwandtschaft ein Schnippchen, indem er einen Neffen aus Afrika und dessen Frau als Alleinerben in die Familie einführt.

Der Postmeister (1939)

Der Postmeister | A 1939 | Literaturverfilmung, Melodram | Gustav Ucicky | 16

Eine schöne Posthalterstochter wird von einem seriöse Absichten vortäuschenden Rittmeister nach Petersburg mitgenommen und dort zur Mätresse erniedrigt. Dem naiven Vater auf Besuch spielt das Mädchen eine Hochzeitsfeier vor.

Schicksal (1942)

Schicksal | D 1942 | Drama | Géza von Bolváry

1919 wird während der mazedonischen Militärrevolte einer der Anführer hingerichtet. Jahre später verliebt sich der für die Exekution verantwortliche Offizier bei einem Zusammentreffen in die Tochter seines Opfers.

Song – Schmutziges Geld

GB/D 1928 | Drama | Richard Eichberg

Sprengbagger 1010

Dämon Maschine | D 1929 | Drama | Carl Ludwig Achaz-Duisberg

Der Sträfling aus Stambul

D 1929 | Gustav Ucicky

Stützen der Gesellschaft

D 1935 | Melodram | Detlef Sierck | 18

Ein skrupelloser norwegischer Reeder wird durch die Ankunft seines Schwagers aus Amerika, der um dunkle Punkte in seiner Vergangenheit weiß, aus der Bahn geworfen. Ein Schiffsunglück gibt ihm Gelegenheit zur Buße und zum würdevollen Untergang.

Das unsterbliche Herz

D 1939 | Biografie | Veit Harlan | 16

Das Lebensdrama des nürnbergischen Kunstschlossers Peter Henlein, der im 16. Jahrhundert die erste Taschenuhr, das "Nürnberger Ei" baute.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.