Entfernung über GPS
ab PLZ

Alois Nebel

Herbst 1989: Alois Nebel ist Fahrdienstleiter an einem Bahnhof in Bílý Potok. Immer wenn sich der Nebel über die abgelegene Bahnstation legt, sieht Alois Züge mit Geistern aus der dunklen Vergangenheit Mitteleuropas.

Mehr

Herbst 1989. Alois Nebel ist Fahrdienstleiter an einem kleinen Bahnhof in Bily Potok, einem abgelegenen Ort an der tschechoslowakisch-polnischen Grenze, dem früheren Sudetenland. Das einzige Hobby des Einzelgängers ist das Sammeln alter Fahrpläne. Doch wenn sich der Nebel über die Bahnstation legt, sieht Alois Züge mit Geistern und Schatten aus der dunklen Vergangenheit Mitteleuropas: dem Zweiten Weltkrieg, der Vertreibung der Deutschen, der sowjetischen Besatzung. Alois Nebel wird diese Alpträume nicht los und endet schließlich in einer Nervenheilanstalt. Dort lernt er "den Stummen" kennen, der bei dem Versuch, die Grenze zu überqueren, verhaftet worden ist. Dieser wird zum unfreiwilligen Auslöser für Alois' Entschluss, den Kampf gegen die Dämonen aufzunehmen, die ihn nächtlich heimsuchen. Er macht sich auf den Weg und findet Freunde, eine Geliebte und Weggefährten. Langsam erwacht Alois Nebel aus dem Albtraum der Vergangenheit und sieht in die Zukunft mit klarem Blick.

Details

CZ/D 2011, 85 min
Genre: Animation, Drama
Regie: Tomas Lunak
Drehbuch: Jaromir Svejdik, Jaroslav Rudis
Verleih: PALLAS
Darsteller: Miroslav Krobot, Marie Ludvikova, Leos Noha
FSK: 12
Kinostart: 12.12.2013

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.