Entfernung über GPS
ab PLZ

Alles was wir wollen

Frauen um die Dreißig

Über drei Jahre hinweg begleitet Regisseurin Beatrice Möller drei Frauen um die 30 auf ihrer individuellen Suche nach dem richtigen Lebensentwurf. Die Modelle älterer Generationen bieten keine Orientierung mehr.

Mehr

Alles was wir wollen
Sie sind Anfang dreißig und haben studiert. Sie leben in Leipzig und Berlin in improvisierten Altbauwohnungen mit abgezogenen Dielen. Sie wundern sich noch, dass man ihnen Verantwortung überträgt oder wünschen sich mehr davon. Sie verstehen sich gut mit ihren Müttern, auch wenn die sie nicht so ganz verstehen. Sie meistern ihr Leben alleine und freuen sich darüber: Beatrice Möller hat drei Frauen um die Dreißig drei Jahre lang begleitet und dabei den sanften Umbruch dokumentiert, der sich in diesem Alter langsam ankündigt. Noch scheint alles möglich, aber erstmals taucht eine Ahnung davon auf, dass es nicht immer so bleiben wird. Claudia, junge Chefredakteurin bei einem Leipziger Stadtmagazin, bewegt sich einen Schritt in Richtung Kleinfamilie – sie zieht mit ihrem Freund zusammen und bekommt ein Kind. Schauspielerin Marie-Sarah liebt den ständigen Wechsel und ist stolz auf 29 Umzüge, aber man merkt, dass die ständige, vor allem finanzielle, Unsicherheit auch an ihr zehrt. Mona, die aus Palästina nach Deutschland gezogen ist, schwankt zwischen dem Bedürfnis, die neue Selbständigkeit weiter auszukosten und dem, ihr Leben sinnvoll zu verbringen. Die Protagonistinnen kommen einem sehr bekannt vor, sie könnten Nachbarinnen, Freundinnen, Schwestern sein. Ihre Schwere- und Ziellosigkeit ist ebenso vertraut wie sanft irritierend. Neben den jungen Frauen kommen auch ihre Mütter zu Wort, die die Lebensentscheidungen ihrer Töchter liebevoll aber mit einem leichten Kopfschütteln verfolgen. Anders als die Mütter im Film verurteilt Beatrice Möller die „unentschlossene Generation“ nicht. ALLES WAS WIR WOLLEN ist eher eine Art Selbstverständigung, ein Blick in die Runde, ein Gespräch mit Freundinnen über die Frage: Geht es Dir auch so?

Hendrike Bake

Details

D 2013, 70 min
Genre: Biografie, Dokumentarfilm
Regie: Beatrice Möller
Drehbuch: Beatrice Möller
Verleih: Alpha Medienkontor
Kinostart: 06.03.2014

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.