Entfernung über GPS
ab PLZ

Alles in bester Ordnung

Sammlerin und Minimalist

Marlen (Corinna Harfouch) hortet Krempel. Der junge Fynn (Daniel Sträßer) ist Minimalist. In Natja Brunckhorsts Regiedebüt treffen die gegensätzlichen Charaktere aufeinander.

Mehr

In einem Plattenbau lebt Zahntechnikerin Marlen (Corinna Harfouch) mit viel zu vielen Dingen, von denen sie sich nicht trennen kann. Ihre Wohnung, die an eine Mischung aus Antiquariat und Trödelmarkt erinnert, ist so vollgestopft, dass Marlen wahlweise auf eine Fensterbank im Treppenhaus oder auf ein bequemes Doppelbett im nahe gelegenen Möbelhaus ausweicht, um sich auszuruhen. Glücklich machen Marlen all die Sachen, die sie zwanghaft aufbewahrt, nicht. Im Möbelhaus hat sie bereits Hausverbot und den Annäherungsversuchen ihrer Arbeitskolleg*innen weicht sie vorsichtshalber aus. Doch dann zieht der junge Fynn (Daniel Sträßer) in die Wohnung über ihr. Fynn besitzt genau 89 Gegenstände (94, wenn man seine fünf Sockenpaare als zwei Dinge ansieht) und geht auch sonst pragmatisch durchs Leben. Als die Heizung in seiner neuen Bleibe tropft, schreitet Fynn kurzerhand zur Tat – und verursacht nicht nur einen Heizungsrohrbruch in seiner Wohnung, sondern auch einen Wasserschaden eine Etage tiefer bei Marlen. Für die beginnt damit ein Albtraum: Der Hausverwalter, den sie seit Jahren erfolgreich abwimmelt, will mit Handwerkern in ihre Wohnung kommen. Da bietet Fynn – nicht ganz uneigennützig – seine Hilfe an.

In ihrem unkonventionellen Regiedebüt fokussiert Schauspielerin, Drehbuchautorin und Regisseurin Natja Brunckhorst auf das Verhältnis zu den Dingen, mit denen wir uns umgeben, und lässt mit Extremsammlerin Marlen und Minimalist Fynn Gegensätze aufeinandertreffen. Mit leisem Humor schickt sie das ungewöhnliche Duo auf die Suche nach einer Lösung für Marlen und ihre Wohnung, die eine Hauptrolle spielt. Die großartige Corinna Harfouch trägt als eigensinnige Marlen die Geschichte über das Behalten und das Loslassen.

Stefanie Borowsky

Details

Deutschland 2021, 96 min
Genre: Komödie
Regie: Natja Brunckhorst
Drehbuch: Natja Brunckhorst, Martin Rehbock
Kamera: Niklas Lindschau
Schnitt: Ramin Sabeti
Musik: Lambert
Verleih: Filmwelt Verleihagentur
Darsteller: Corinna Harfouch, Daniel Sträßler, Joachim Król
Kinostart: 26.05.2022

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.