Entfernung über GPS
ab PLZ

À la Carte – Freiheit geht durch den Magen

Revolution auf dem Teller

Der Koch Manceron muss nach einem Eklat den Hof des Duc de Chamfort verlassen. Es ist 1789 und die Revolution steht bevor. À LA CARTE! erzählt seine Version der Gründung des ersten Restaurant in Frankreich.

Mehr

Frankreichs Küche ist weltbekannt, doch wann und wo entstand das erste französische Restaurant? Regisseur Éric Besnard (BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL) erzählt in À LA CARTE! seine Version der Geschichte und nimmt die Filmzuschauer*innen mit auf eine Reise in die Auvergne im Jahr 1789. Die Französische Revolution steht kurz bevor, doch noch lässt es sich der Adel gut gehen. Auf dem Schloss des Ducs von Chamfort genießt man sorglos die Gaumenfreuden, die der talentierte Koch Manceron zubereitet. Ob Schwanenragout, gegrillte Täubchen oder Krebstörtchen – der Herzog findet’s exzeptionell. Doch als dieser eine Gesellschaft empfängt, die Kontakte nach Versailles pflegt, und Manceron sich erlaubt, eine Eigenkreation anzubieten, kommt es zum Eklat, denn die Köstlichkeit „Délicieux“ besteht aus Kartoffeln – und alles, was in der Erde wächst, ist nichts für adelige Münder. Manceron muss das Schloss verlassen und fristet mit Sohn Benjamin ein tristes Dasein auf dem heimatlichen Hof, bis eines Tages die geheimnisumwobene Louise auftaucht, um von Manceron kochen zu lernen. Als der seine Vorurteile gegenüber Frauen in der Küche überwindet und Louise aufnimmt, scheint seine verlorene Lust am Kochen langsam wieder aufzuflammen.
In seinem ruhig erzählten Film legt Éric Besnard den Fokus nicht auf die großen Ereignisse im Vorfeld der Revolution, sondern auf die Perspektive eines Kochs. Die Pariser Chefköche Thierry Charrier und Jean-Charles Karmann standen dem Regisseur als kulinarische Berater zur Seite und schufen opulente Gerichte, die an barocke Gemälde erinnern. À LA CARTE! ist ein Film über die simple, aber geniale und vor allem revolutionäre Idee, in Restaurants gutes Essen für alle anzubieten und schmackhafte, pompöse Menüs nicht dem Adel vorzubehalten – Égalité beginnt auf dem Teller!

Stefanie Borowsky

Details

Originaltitel: Délicieux
Frankreich 2021, 112 min
Genre: Drama, Historienfilm
Regie: Éric Besnard
Drehbuch: Éric Besnard, Nicolas Boukhrief
Musik: Christophe Julien
Verleih: Neue Visionen Filmverleih
Darsteller: Grégory Gadebois, Isabelle Carré, Benjamin Lavernhe, Guillaume De Tonquedec, Christian Bouillette
FSK: oA
Kinostart: 25.11.2021

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

À la Carte - Freiheit geht durch den Magen

(Délicieux) | Frankreich 2021 | Drama, Historienfilm | R: Éric Besnard | FSK: oA

Der Koch Manceron muss nach einem Eklat den Hof des Duc de Chamfort verlassen. Es ist 1789 und die Revolution steht bevor. À LA CARTE! erzählt seine Version der Gründung des ersten Restaurant in Frankreich.

Vorführungen

b-ware! ladenkino

HEUTE

18:05

07.12. – Di

TicketsTickets kaufen 18:05

08.12. – Mi

TicketsTickets kaufen 11:00

08.12. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU18:05

Blauer Stern Pankow

HEUTE

14:45

17:15

07.12. – Di

14:45

17:15

08.12. – Mi

14:45

17:15

Cinema Paris

HEUTE

15:00

17:45

20:30

07.12. – Di

15:00

17:45

20:30

08.12. – Mi

15:00

17:45

20:30

Filmtheater am Friedrichshain

HEUTE

15:15

18:20

07.12. – Di

15:15

18:20

08.12. – Mi

15:15

18:20

Kino Kiste

HEUTE

18:15

07.12. – Di

14:00

08.12. – Mi

20:15

Toni & Tonino

HEUTE

20:15

07.12. – Di

20:15

08.12. – Mi

19:15

Union Filmtheater

HEUTE

13:30

20:30

07.12. – Di

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 13:00

08.12. – Mi

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 13:00

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 20:15

Yorck

HEUTE

17:00

07.12. – Di

17:00

08.12. – Mi

17:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.