Entfernung über GPS
ab PLZ

Trumbo

Opfer von McCarthys Hexenjagd

Solides Biopic über den US-amerikanischen Drehbuchautor Dalton Trumbo, der in der repressiven McCarthy Ära jahrelang unter Pseudonym publizieren musste.

Mehr

1954. Ein Mann verfolgt zusammen mit seiner Familie im Wohnzimmer die Oscar-Verleihung live im Fernsehen. Als der Preis für das beste Drehbuch an Ian McLellan Hunter für den Film EIN HERZ UND EINE KRONE vergeben wird, jubeln alle auf. Die Frau ruft: "Wir haben gewonnen" - nur heißt der Mann, der neben ihr sitzt, tatsächlich Dalton Trumbo und ist der wahre, geheime Autor der Buches.
Trumbo, der von Bryan Cranston verschmitzt gespielte Anti-Held des Films, war in Hollywood gefeierter Drehbuchautor und zudem bekennender Kommunist. Als er in Zeiten des Kalten Krieges (der Film setzt 1947 ein) dem "House Un-American Activities Committee" die Aussage verweigert, landet er erst im Gefängnis und dann auf der schwarzen Liste und wird folglich mit Berufsverbot bestraft. Um finanziell überleben zu können, verfasst Trumbo als Ghostwriter unter verschiedensten Pseudonymen bis 1960 mehr als ein Dutzend Drehbücher und gewinnt zwei Oscars, ohne dass der Schwindel vorerst auffliegt.
Regisseur Jay Roach widmet Dalton Trumbo nun ein Biopic, das 13 Lebensjahre umspannt und sich auf die repressiven, anti-kommunistischen Zeiten der USA am Beispiel der Traumfabrik konzentriert. Herausgekommen ist eine spannende Geschichtsstunde, die sehr auf Fakten und Dialoge und dabei weniger auf große Bilder setzt - Schauspielerkino mit einigen herrlichen Auftritten von Helen Mirren als Starreporterin Hedda Hopper oder Louis C.K. als (fiktivem) besten Freund Arlen Hird. Formell nicht sonderlich einfallsreich, dafür informativ erzählt, führt uns der Film in die dunkle Phase der goldene Hollywood-Ära zurück und lässt mit Hilfe von teils echten, teils nachgedrehten Archivmaterialien McCarthys Hexenjagd auf die Kreativen der Filmbranche neu beginnen. Period Pic als solide Unterhaltung - nicht mehr, nicht weniger.

Toby Ashraf

Teilen
Details

USA 2015, 125 min
Sprache: Englisch
Genre: Biografie, Drama
Regie: Jay Roach
Drehbuch: John McNamara basierend auf Bruce Cook
Kamera: Jim Denault
Schnitt: Alan Baumgarten
Musik: Theodore Shapiro
Verleih: Paramount Pictures Germany
Darsteller: Bryan Cranston, Michael Stuhlbarg, Diane Lane
FSK: 6
Kinostart: 10.03.2016

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.