Entfernung über GPS
ab PLZ

High Society

Weil It-Girl Anabel in der Geburtsklinik vertauscht wurde, muss sie statt in der schwerreichen Industriellenwelt weiter Party zu machen zu ihrer leiblichen Mutter in die Plattenbau-WG ziehen. Dort warten skurrille Begegnungen und familiäre Konflikte.

Mehr

Anabel von Schlacht (Emilia Schüle) ist die wohlstandsverwahrloste Partytochter einer schwerreichen Industriellenfamilie, die geführt wird von Mutter Trixi von Schlacht (Iris Berben). Das dachten zumindest alle, doch ein handfester Skandal in Anabels Geburtsklinik enthüllt die Vertauschung diverser Babys und auch Anabels wahre Herkunft: Ihre leibliche Mutter Carmen Schlonz (Katja Riemann) lebt mit ihren beiden anderen Kindern und einem illegalen Untermieter in einer Plattenbau­WG. Als Anabel in ihrem neuen Zuhause eintrifft, gerät sie sich direkt mit dem attraktiven Polizisten Yann (Jannis Niewöhner) in die Haare. Auch ihr weiterer Weg ist gepflastert mit skurrilen Begegnungen, familiären Konflikten und Liebesverwirrungen, führt sie jedoch zur Besinnung auf die wirklich wichtigen Werte des Lebens sowie zur Suche nach ihrer wahren Identität, dem ersten richtigen Job und zur Frage, was Familie eigentlich bedeutet.

Teilen
Details

Originaltitel: High Society – Gegensätze ziehen sich an
Deutschland 2017, 100 min
Genre: Komödie
Regie: Anika Decker
Drehbuch: Anika Decker
Verleih: WARNER BROS.
Darsteller: Emilia Schüle, Jannis Niewöhner, Katja Riemann
FSK: 12
Kinostart: 14.09.2017

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.