Entfernung über GPS
ab PLZ

Die Anfängerin

Pirouette vorwärts

Der Mann weg, die Mutter unerträglich, die Arbeit zu viel. Mit 58 Jahren beschließt die Ärztin Annebärbel einen alten Kindheitstraum wiederzubeleben und schließt sich einer Hobbyeislaufgruppe an.

Mehr

Annebärbel (Ulrike Krumbiegel) ist 58 Jahre alt, wohnt im Berliner Umland und leitet eine kleine Arztpraxis in der Stadt. Die Grundfarbe in Annebärbels Leben ist grau. Grau sind ihre Haare, graubraun ihr langer Wintersteppmatel, grau mit Mahagoni die spießige Wohnung mit den Bequem-Sitzmöbeln, noch grauer der Ehemann mit Schnäuzer, der Annebärbel zu Beginn des Films verlässt. Grau sind auch die entsättigten Farben in denen Regisseurin Alexandra Sell das Elend schildert.
DIE ANFÄNGERIN erzählt, wie Annebärbel langsam einen Weg aus dem Grau ihres Lebens findet, indem sie das Schlittschuhlaufen (wieder) für sich entdeckt. Eines Tages, Annebärbel ist wie immer sehr schlecht gelaunt, kommt sie am „Sportforum Berlin“ vorbei und erinnert sich daran, dass das Schlittschuhlaufen mit 9 Jahren ihre große Leidenschaft war. Sie drängelt sich in den „Hobbyläufer“-Klub, der die unfreundliche Neue ziemlich misstrauisch beäugt, und bald ist Eislaufen das Einzige, was sie überhaupt noch interessiert. Ihre dominante Mutter (Annekathrin Bürger), die, wie sich später herausstellt schon damals verhindert hatte, dass Annebärbel das Eislaufen – vielleicht sogar professionell - weiterverfolgt, missbilligt das neue Hobby vehement.
Inhaltlich arbeitet sich DIE ANFÄNGERIN recht brav am Mutter-Tochter-Konflikt ab. Annebärbel lernt eine junge Eisläuferin kennen und reflektiert darüber das Verhältnis zur eigenen Mutter. Und sie deckt später sogar noch ein Geheimnis auf, dass ihr den Bruch ermöglicht. Interessanter fand ich die Milieuschilderung. Im Sportforum trainieren auch die jungen Profiläuferinnen, der Ton ist hart und die Konkurrenz bitter. Netter geht es drüben bei den Synchronläuferinnen zu, auf die die jungen Stars natürlich herunter schauen. Ach, und die Berliner (Ost, natürlich) Weltmeisterin von 1974, Christine Errath, kommt auch vor.

Toni Ohms

Teilen
Details

Deutschland 2017, 98 min
Genre: Drama, Sportfilm
Regie: Alexandra Sell
Drehbuch: Alexandra Sell
Kamera: Kolja Raschke
Verleih: farbfilm
Darsteller: Franziska Weisz, Ulrike Krumbiegel, Stephan Grossmann, Rainer Bock, Annekathrin Bürger
FSK: oA
Kinostart: 18.01.2018

NEUSTART

IMDB

Vorführungen

Filter

Die Anfängerin

Deutschland 2017 | Drama, Sportfilm | R: Alexandra Sell | FSK: oA | NEUSTART

Der Mann weg, die Mutter unerträglich, die Arbeit zu viel. Mit 58 Jahren beschließt die Ärztin Annebärbel einen alten Kindheitstraum wiederzubeleben und schließt sich einer Hobbyeislaufgruppe an.

Vorführungen

Union Filmtheater

HEUTE

15:00

22.01. – Mo

TicketsTickets kaufen 18:00

23.01. – Di

TicketsTickets kaufen 13:00

24.01. – Mi

TicketsTickets kaufen 10:00

TicketsTickets kaufen 18:15

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.