Entfernung über GPS
ab PLZ

Der wunderbare Garten der Bella Brown

Essen, Gärtnern, Fliegen

Bella hat zwei Obsessionen und einem großen Wunsch: Sie sortiert ständig alles, sie hasst die Natur und sie möchte Kinderbücher schreiben. Aber wenn sie abends vor ihrer Schreibmaschine sitzt, fällt ihr nichts ein - bis sich der grantige Nachbar Alfie über ihren verwahrlosten Garten beschwert und sie in die Welt lockt.

Mehr

Der deutsche Titel von MY BEAUTIFUL FANTASTIC spielt nicht umsonst auf DIE WUNDERBARE WELT DER AMELIE an. BELLA BROWN fährt die volle Niedlichkeitsattacke und entwirft eine poppig bunte Zauberwelt, in der das Wünschen noch hilft. Bella (Jesssica Brown Findlay - Lady Sybil aus „Downton Abbey“), einst als Findling bei Nonnen aufgewachsen, und jetzt eine junge Frau mit Hut und einem Faible für Grau, hat zwei Obsessionen und einen großen Wunsch: Sie sortiert ständig alles bis hin zum Essen auf ihrem Teller, sie hasst die Natur und sie möchte Kinderbücher schreiben. Aber wenn sie abends in ihrem englischen Reihenhäuschen vor ihrer Schreibmaschine sitzt, fällt ihr nicht so recht etwas ein. Zum Glück ist Bella nicht allein auf der Welt. Ausgerechnet der biestige Nachbar Alfie (wie immer unschlagbar charmant: Tom Wilkinson) lockt sie hinaus in die Welt, indem er sich beim Vermieter über den verwahrlosten Garten beschwert. Vom Rauswurf bedroht, muss Bella fluchend den Kampf gegen Unkraut und Müll auf sich nehmen. Dabei stehen ihr neben Alfie ein sympathischer irischer Koch mit Zwillingstöchtern und ein verpaddelter Erfinder, der an einem mechanischen Vogel baut, zur Seite. Essen, Gärtnern und Fliegen sind die Freiheitsmetaphern, die BELLA BROWN durchdekliniert. Nach und nach wird das Essen auf dem Teller unordentlicher, der Garten wandelt sich von einer dunklen Höhle zum sonnigen Schmuckstück mit Teich, und Bella findet den Mut, ihre Geschichte zu schreiben. BELLA BROWN feiert die künstlerische Selbstverwirklichung. Ob die Kreativität wirklich proportional zur Überwindung von Obsessionen steigt, sei mal dahin gestellt. Realistisch ist der Film immerhin in einer Sache: Damit alles so schön wird, muss es einen geben, der das Glück – von den Karpfen im Teich, bis zur Zeit zum Kinderbuchschreiben - finanziert.

Hendrike Bake

Teilen
Details

Originaltitel: This Beautiful Fantastic
USA, Großbritannien 2016, 100 min
Genre: Drama, Komödie
Regie: Simon Aboud
Drehbuch: Simon Aboud
Kamera: Mike Eley
Musik: Anne Nikitin
Verleih: NFP/Filmwelt
Darsteller: Tom Wilkinson, Jeremy Irvine, Jessica Brown Findlay, Anna Chancellor, Andrew Scott
FSK: oA
Kinostart: 15.06.2017

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.