Entfernung über GPS
ab PLZ

Filmarchiv: 30 Suchtreffer

Filmarchiv

24 Wochen

Deutschland 2016 | Drama | R: Anne Zohra Berrached | FSK: 12

In das ein einigermaßen geordnete Leben der Stand-Up Komikerin Astrid platzt die Nachricht, dass mit dem Kind, das sie erwartet, nicht alles in Ordnung ist. Was folgt ist eine schmerzhafte Reise durch sich verschlimmernde Diagnosen und schließlich steht die Frage nach einem späten Schwangerschaftsabbruch im Raum.

5 Zimmer Küche Sarg

(What We Do in the Shadows) | USA 2014 | Horror, Komödie | R: Taika Waititi, Jemaine Clement | FSK: 12

In bester Mockumentary-Tradition porträtiert 5 ZIMMER KÜCHE SARG eine Vampir-WG in Neuseeland und persifliert dabei mit Spaß und Wortwitz unsere urbanen Gewohnheiten, Vampirkult und Jugendwahn.

Anderson

Deutschland 2014 | Dokumentarfilm | R: Annekatrin Hendel | FSK: oA

Vor 25 Jahren wurde Sascha Anderson, einstmaliger Star des Ostberliner Boheme-Untergrunds eine umfassende Tätigkeit als Stasi-Spitzel nachgewiesen. In ANDERSON, dem zweiten Teil einer geplanten Trilogie über den Verrat bemüht sich Annekatrin Hendel, diese Geschichte zu rekonstruieren.

Der Anständige

Deutschland 2014 | Dokumentarfilm | R: Vanessa Lapa | FSK: 12

Heinrich Himmler, Nationalsozialist der ersten Stunde, später Reichsführer der SS, in den letzten Jahren des NS-Regimes auch dessen Innenminister, war eine der zentralen Figuren in der Gewaltpolitik des Nationalsozialismus, insbesondere der Shoah. Aus privaten Selbstzeugnisse der Familie Himmler rekonstruiert der komplexe Dokumentarfilm DER ANSTÄNDIGE die Weltanschauung eines Überzeugungstäters.

Begegnungen nach Mitternacht

(Les rencontres d'après minuit) | Frankreich 2013 | Drama, Komödie | R: Yann Gonzalez | FSK: 16

Queeres Kino in einem radikalen Sinn. BEGEGNUNGEN NACH MITTERNACHT sucht nach einer Form der Uneigentlichkeit, überführt Kitsch in Erhabenes und bahnt sich seinen Weg durch eine Nacht, die so betörend wie beängstigend ist.

Casting

Deutschland 2017 | Drama, Komödie | R: Nicolas Wackerbarth | FSK: oA

Ausgerechnet Fassbinders DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT will die Regisseurin Vera für’s Fernsehen neu verfilmen. Ein paar Tage vor Drehstart fehlt ihr allerdings noch die Hauptdarstellerin…

Der Effekt des Wassers

(L'effet aquatique) | Frankreich/Island 2016 | Liebeskomödie | R: Sólveig Anspach | FSK: 6

Im Pariser Vorort Montreuil verliebt sich der Kranfahrer Samir in die Bademeisterin Agathe. Er gibt vor, nicht schwimmen zu können, und nimmt einen Kurs bei ihr.

Horse Money

(Cavalo Dinheiro) | Portugal 2014 | Essayistischer Film | R: Pedro Costa

Zwischen Fiktion und Dokumentation angesiedelt, entfaltet sich HORSE MONEY als eine Folge von Szenen in verschiedenen institutionellen Settings spielen: Psychiatrische Anstalt, Krankenhaus und Gefängnis. Ventura und Vitalina, die wie er von den Kapverdischen Inseln in das ehemalige koloniale Mutterland Portugal eingewandert ist, erzählen und durchleben Episoden ihres Lebens, rufen die Geister verstorbener und verschwundener Freunde, Gefährten, geliebter Menschen.

Hüter meines Bruders

Deutschland 2014 | Drama | R: Maximilian Leo | FSK: 16

Die Brüder Gregor und Pietschi könnten unterschiedlicher nicht sein: erfoglreicher Arzt der Eine, Lebenskünstler ohne Plan der Andere. Bei einem Segeltörn verschwindet Pietschi spurlos. Gregor, erst genervt, dann besorgt, macht sich auf die Suche.

Jack und das Kuckucksuhrenherz

(Jack et la mécanique du coeur) | Frankreich 2013 | Abenteuer, Animation, Drama | R: Mathias Malzieu, Stéphane Berla | FSK: 6

Ein fantastisches und bezauberndes Märchen zwischen Wunderkammer, Jahrmarktzauber und Melodram, das seine verschrobenen, eigensinnig und wunderlichen Figuren und Nebenfiguren mit großer Liebe zum Detail animiert.

Ma Folie

(Ma folie) | Österreich/Frankreich 2015 | Drama, Liebesgeschichte, Thriller | R: Andrina Mracnikar | FSK: 16

Hanna und Yann verlieben sich bei einer Begegnung in Paris ineinander. Er schickt ihr Videobotschaften und zieht schließlich zu ihr nach Wien. Als er immer besitzergreifender wird, und sie sich immer mehr zurückzieht, bekommen seine Botschaften einen bedrohlichen Unterton.

Meine schöne innere Sonne

(Un beau soleil intérieur) | Frankreich 2017 | Tragikomödie | R: Claire Denis

Isabelle (Juliette Binoche) ist als Künstlerin erfolgreich, aber in ihrer Männerwahl destruktiv. Sie fragt sich, ob es die Liebe überhaupt gibt.

Mord in Pacot

(Meurtre à Pacot) | Frankreich/Norwegen/Haiti 2014 | Drama | R: Raoul Peck | FSK: 12

Raul Pecks Thriller MORD IN PACOT handelt von einem Paar aus der gehobenen Mittelschicht Haitis, dessen Villa durch das Erdbeben von 2010 größtenteils zerstört wurde. Um an Geld für die Reparatur zu kommen vermieten sie das obere Stockwerk an einen weißen NGO-Mitarbeiter, der seine aufstiegswillige einheimische Geliebte mitbringt.

Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste

(13) | Deutschland 2013 | Drama, Satire | R: Isabell Šuba | FSK: oA

Das Glitzern des Film-Olymp aus der Nähe: Für die junge Regisseurin Isabell geht mit der Einladung zu den 65. Filmfestspielen in Cannes ein Traum in Erfüllung. Die anfängliche Begeisterung verliert sich jedoch schnell zwischen überbuchten Hotels, ungebetenen Übernachtungsgästen, sexistischer Filmauswahl und Akkreditierungschaos. Schließlich droht die Unfähigkeit ihres chauvinistischen Produzenten David den Pitch ihres neuen Filmprojektes vor die Wand zu fahren.

Mülheim Texas: Helge Schneider hier und dort

(Mülheim – Texas: Helge Schneider hier und dort) | Deutschland 2015 | Dokumentarfilm | R: Andrea Roggon | FSK: oA

MÜLHEIM - TEXAS zeigt Schneider vor allem bei der Arbeit, beim Proben und Komponieren, beim Mit-der-Presse-reden, und nicht zuletzt, auf der Bühne, beim Witze machen, beim Musik machen. Dabei entsteht das Bild einer komödiantischen Sensibilität, die mit Sprache und Mitteln des Jazz mehr zu tun hat als mit der Effektivität von Gags.

Porto

Frankreich/USA/Polen/Portugal 2016 | Drama, Liebesfilm | R: Gabe Klinger | FSK: 6

Jake, amerikanischer Gelegenheitsjobber, und Mati, französische Archäologiestudentin, treffen sich auf einer Ausgrabung im Umland von Porto, und dann noch einmal abends in der Stadt. PORTO erzählt die Geschichte einer Nacht, und deren Fortleben der Erinnerung über viele Jahre.

Shirley – Visionen der Realität

(Shirley – Visionen der Realität: Der Maler Edward Hopper in 13 Bildern) | Österreich 2013 | Essayistischer Film | R: Gustav Deutsch | FSK: oA

In dreizehn, jeweils aus einer starren Einstellung gedrehten Tableaus baut SHIRLEY - VISIONS OF REALITYdreizehn Gemälde von Edward Hopper nach. Was hinter den raumzeitlichen Rändern der Gemälde und jenseits ihrer Oberfläche zu liegen scheint, wird hier fortgesponnen.

Sieniawka

Polen 2013 | Drama | R: Marcin Malaszczak

Der Film SIENIAWKA spielt in der psychiatrischen Anstalt der polnischen Ortschaft Sieniawka. Regisseur Marcin Malaszczak ist allerdings weniger an einem klassischen Institutionenportrait gelegen, als daran, Aggregatszustände eines Bewusstseins filmisch zu bannen. Eines der erstaunlichsten Kinodebuts der letzten Jahre.

Slow West

Großbritannien/Neuseeland 2015 | Action, Thriller, Western | R: John Maclean | FSK: 12

In John McLeans radikalem Post-Spätwestern SLOW WEST bricht ein junger Auswanderer aus Schottland auf um seine Geliebte zu finden. Er bezahlt den Kopfgeldjäger Silas, um ihn auf der Reise zu beschützen.

Something Must Break

(Nånting måste gå sönder) | Schweden 2014 | Drama | R: Ester Martin Bergsmark | FSK: 12

Eine Annäherung aus Zuneigung und Sympathie, deren sexuelle Dimension sich immer mehr vertieft. "Ich bin nicht schwul", sagt Andreas irgendwann. "Ich auch nicht." antwortet Sebastian. Ein Riss geht durch beider Welt, der so schnell nicht wieder zu kitten ist. In Sebastian schlummert Ellie, eine Frau, und eine andere Art zu sein, und er zögert, sie Andreas zu zeigen.

Still

Deutschland 2013 | Dokumentarfilm | R: Matti Bauer

Für seinen Film STILL hat der Dokumentarfilmemacher Matti Bauer eine Bauerntochter aus Bayern zehn Jahr lang immer wieder besucht und ihre Entscheidung, den Hof der Eltern weiter zu führen, begleitet.

Striche ziehen

Deutschland 2014 | Dokumentarfilm | R: Gerd Kroske | FSK: oA

1986. Drei Freunde aus der DDR, die inzwischen in Westberlin leben, wollen die Mauer mit einem Strich markieren. Bei der Aktion wird einer von DDR-Grenzpolizisten verhaftet. War einer der drei ein Stasi-Verräter? Eine Spurensuche in der Punkszene in Weimar.

Der Tod von Ludwig XIV.

(La mort de Louis XIV) | Frankreich/Spanien 2016 | Historienfilm, Drama | R: Albert Serra | FSK: 12

Ein König scheidet aus der Welt, langsam aber unweigerlich. Noch ein paar Scherze über den nackten Anblick gewisser Madames, Versuche, die Amtsgeschäfte weiterzuführen, eine Schar von Ärzten tuschelnd am Bettrand. Das ganze Repräsentationsdrama einer Epoche, destilliert in ein überbordendes Kammerspiel.

Tu nichts Böses

(Non essere cattivo) | Italien 2015 | Drama, Krimi | R: Claudio Caligari | FSK: 16

Cesare und Vittorio sind jung und kennen kein Morgen. Ihre Zeit stehlen sie dem lieben Gott in Bars und Clubs, das Geld für das bisschen Leben kommt über Kleinkriminalität rein. Vittoria will raus aus dem Gangsterleben, Cesare bleibt drin. Ihre Wege trennen und kreuzen sich wieder.

You and I

Deutschland 2015 | Drama | R: Nils Boekamp | FSK: oA

Philip und Jonas fahren in die Uckermark. Dass Philip schwul ist und Jonas nicht, ist in ihrer Freundschaft so selbstverständlich wie konsequenzlos. Irgendwann jedoch gabeln sie unterwegs Boris auf, einen Anhalter aus Polen auf. Von da an zirkuliert eine neue Energie in den Beziehungen der drei.

Zwei Tage, eine Nacht

(Deux jours, une nuit) | Frankreich/Italien/Belgien 2014 | Drama | R: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne | FSK: 6

Als Sandra Bya nach einer gesundheitlichen Krise zu ihrer Arbeitsstelle zurückkehren möchte, stellt der Chef die Belegschaft vor eine Alternative: Sandra oder Prämie. Die Abstimmung geht 14 zu zwei gegen Sandra aus, aber es soll noch eine weitere geben. Sandra bleibt ein Wochenende um ihre Kollegen und Kolleginnen, insgesamt 16 Leute, umzustimmen. So beginnt eine Art proletarisches Road Movie durch belgische Arbeiterwohnungen, -häuser, -läden und -kneipen.

Die geliebten Schwestern (Director's Cut)

(Die geliebten Schwestern) | Deutschland / Österreich 2013 | Drama, Historienfilm, Liebesfilm | R: Dominik Graf

Die ménage à trois als Traum und Utopie: Der Film erzählt vom Liebesdreieck zwischen dem nach Thüringen exilierten jungen Friedrich Schiller und den Schwestern Charlotte und Caroline von Lengefeld, denen der Dichter in Weimar begegnete.

Die geliebten Schwestern

Deutschland/ Österreich 2014 | Drama | R: Dominik Graf | FSK: 6

Die ménage à trois als Traum und Utopie: Der Film erzählt vom Liebesdreieck zwischen dem nach Thüringen exilierten jungen Friedrich Schiller und den Schwestern Charlotte und Caroline von Lengefeld, denen der Dichter in Weimar begegnete.

Die langen hellen Tage

(Grzeli nateli dgeebi) | Deutschland/ Frankreich/ Georgien 2013 | Drama | R: Simon Groß, Nana Ekvtimishvili

Eka und Natia sind beste Freundinnen, um die 14, und versuchen ein Teenagerleben zu leben, im Sommer in Tiblisi 1992. Die Umstände sind widrig, als einzige Konstante wirkt ein in seiner Wucht wie zeitlos erscheinendes Patriarchat.

Über-Ich und Du

Deutschland/Schweiz/Österreich 2014 | Tragikomödie | R: Benjamin Heisenberg | FSK: 6

Nick Gutlicht ist Kleinganove und schuldet vielen Leuten Geld. Curt Ledig ist Psychologieprofessor im Ruhestand und ringt mit einer undeutlichen Verstrickung in den Nationalsozialismus. Ihr Zusammentreffen resultiert in einer absurden Blitztherapie. Eine Komödie von entschieden eigenwilliger Grammatik.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.