Entfernung über GPS
ab PLZ

Anne Clark – I'll Walk Out Into Tomorrow

Lyrischer Minimalismus

Sprache, Kommunikation und Poesie waren für Anne Clark Fluchtpunkt in allen Lebenslagen. Der Mix von gesprochener Lyrik und minimalistischer elektronischer Musik wurde ihr Aushängeschild, „Our Darkness“ und „Sleeper in Metropolis“ gelten als Klassiker der 80er.

Mehr

Auch wenn es in Claus Withopfs filmischer Annäherung so scheint, als ob Anne Clark immer ein wenig von melancholischer Einsamkeit umweht wird, ist sie doch eine sehr nahbare Ikone. Withopf hat die New-Wave-Pionierin über zehn Jahre lang begleitet und zeigt einen nuancierten Einblick in die Arbeits-und Schaffenswelt der britischen Musikerin und Spoken-Word-Poetin. Clark erzählt offen über ihren großen Clash mit der Plattenfirma Virgin, der sie gleich am Anfang ihrer Karriere in eine Krise stürzte, ihre schwierige Kindheit mit einer psychisch labilen Mutter und immer wieder über ihre Liebe zum Wort, zu Haikus und Rilke. Sprache, Kommunikation und Poesie waren für Clark Fluchtpunkt in allen Lebenslagen, ein „inneres Bedürfnis“. Der Mix von gesprochener Lyrik und minimalistischer elektronischer Musik wurde ihr Aushängeschild, „Our Darkness“ und „Sleeper in Metropolis“ gelten als Klassiker der 80er.
Anne Clark ist die einzige Stimme des Filmes. Sie begibt sich an die Ursprünge ihrer Laufbahn als Künstlerin zurück, besucht ihre Heimat London, in der sie sich, wie sie sagt, wie ein „Alien“ fühlt. Die biografische Rückschau wird immer wieder mit Clarks Texten verknüpft und mit passenden Konzertmitschnitten verwoben. Auch auf der Bildebene versucht Wilthop Platz für Clarks Poesie zu schaffen, mit Grafiken und experimentellen Sequenzen.
Bis heute lebt Clarks Musik von der kreativen Energie, die aus ihrer Sicht, immer aus dem Moment der Leidenschaft und nicht aus dem Hang zur Perfektion entsteht. Aus dieser Perspektive betrachtet wirkt Withopfs Porträt einer Frau, die sich als Arbeiterkind in den späten 70-igern mutig ihren eigenen künstlerischen Raum erkämpfte, sehr zahm. Aber Clarks Energie, ihre politische Haltung und Sensibilität sprechen trotzdem für sich und erinnern daran, was es bedeutet, aufrecht durchs Leben zu gehen.

Susanne Kim

Teilen
Details

Deutschland 2017, 81 min
Sprache: Deutsch, Englisch
Genre: Dokumentarfilm, Musikfilm
Regie: Claus Withopf
Verleih: Neue Visionen
Kinostart: 25.01.2018

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.