Entfernung über GPS
ab PLZ

Alles unter Kontrolle!

Seitenwechsel

Der französische Grenzpolizist José Fernandez begleitet abgeschobene Asylbewerber im Flugzeug in ihre Heimat. Als der zu Unrecht verurteilten Karzaoui flüchtet, erfährt Fernandez am eigenen Leib, wie es ist, ohne Papiere seine Identität beweisen zu müssen. Von MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER- Regisseur Philippe de Chauveron.

Mehr

Wie es sich für eine gute Komödie gehört, hat auch ALLES UNTER KONTROLLE! ein ernstes Thema. Was wäre ein Asylbewerber bereit zu tun, um seiner drohenden Abschiebung zu entgehen? Zudem er, der sich eine falsche Identität erklaut hatte, nun kurz davor steht, in Afghanistan zu landen – Tausende von Kilometern von seinem Heimatland Algerien entfernt. Regisseur Philippe de Chauveron hatte mit MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER Millionen von Zuschauer*innen ins Kino gelockt. Er selbst wollte damit für mehr Toleranz werben, vorgeworfen wurde ihm jedoch gelegentlich, er verharmlose Alltags-Rassismus. Jetzt hat er zwei der Schwiegersöhne aus seinem Komödienhit zu Hauptdarstellern seines neuen Films gemacht. Und wieder betritt er thematisch ein Minenfeld. Niemand sollte erwarten, dass dieser Film politisch korrekt ist: Der französische Grenzpolizist José Fernandez begleitet abgeschobene Asylbewerber im Flugzeug in ihre Heimat. Ohne Aufruhr, ohne Skrupel, ohne Probleme. Vor seiner Beförderung soll er ein letztes Mal reisen, um den zu Unrecht verurteilten Karzaoui nach Kabul zu bringen. Alles unter Kontrolle? Von wegen! Das Chaos beginnt, als das Flugzeug auf Malta zwischenlanden muss und der Gefangene mit einem Heizkörper bewaffnet flieht. Bei der Jagd auf den Flüchtigen erfährt Fernandez schließlich am eigenen Leib, wie es ist, in einem Flüchtlingslager ohne Papiere seine Identität beweisen zu müssen.
Auch wenn Regisseur de Chauveron in alle Richtungen austeilt, ist ALLES UNTER KONTROLLE! weniger Komödie als provokant-launiges Buddy- Movie, in dem die beiden französischen Komiker Ary Abittan und Medi Sadoun mit viel Spielfreude beweisen, wie aus einem ungleichen Paar auch unter den absurdesten Umständen so etwas wie Freunde werden können.

Simone Dobmeier

Teilen
Details

Originaltitel: Débarquement immédiat!
Frankreich 2016, 90 min
Genre: Komödie
Regie: Philippe de Chauveron
Drehbuch: Philippe de Chauveron
Kamera: Vincent Mathias
Verleih: Neue Visionen
Darsteller: Reem Kherici, Cyril Lecomte, Ary Abittan, Medi Sadoun, Slimane Dazi
FSK: 12
Kinostart: 20.04.2017

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.